Chronik

Es war Josef Kraus, der 1978 die Initiative ergriff, um eine Pettstadter Tradition der 50er Jahre wieder aufleben zu lassen ? das Laienspiel. Unter der Trägerschaft des Sportvereins studierte er mit einer Schar Gleichgesinnter das erste abendfüllende Theaterstück ein. Der Bühnenaufbau erfolgte durch freiwillige Helfer des SVP, an eine Maskenbildnerin war damals noch nicht zu denken. Im Saal der Gastwirtschaft Göller öffnete sich im Jahre 1978 erstmals der Vorhang.


Übersicht über unsere aufgeführten Stücke:

2017 "Risiken und Nebenwirkungen"

mit Raimund Werner, Melanie Schmaus, Jürgen Ernst, Jens Göpel, Maria Hack, Gotthard Woitzik und Fina Reinwand, Regie:Klothilde Waber, Souffleuse: Helga Ernst, Marianne Woitzik, Marianne Woitzik,  Maske: Julia Strohmer, Andrea Lindner, Bühnenbild: Roland Eberlein, Helga und Jürgen Ernst



2016 "Ein Wochenende voller Zärtlichkeit"

mit Jürgen Ernst, Melanie Schmaus, Elke Rugel, Jens Göpel, Gotthard Woitzik, Christel Kraus, Maria Hack, Fina Reinwald, Raimund Werner, Regie:Klothilde Waber, Souffleuse: Helga Ernst, Sonja Hack, Marianne Woitzik,  Maske: Julia Strohmer, Andrea Lindner, Bühnenbild: Roland Eberlein



2015 "Tante Friedas Lottoschein"

mit Jürgen Ernst, Melanie Schmaus, Elke Rugel, Jens Göpel, Gotthard Woitzik, Christel Kraus, Maria Hack, Fina Reinwald, Raimund Werner, Regie:Klothilde Waber, Souffleuse: Helga Ernst, Sonja Hack, Marianne Woitzik,  Maske: Julia Strohmer, Andrea Lindner, Bühnenbild: Roland Eberlein



2014 "Wenn alte Scheunen brennen"

mit Jürgen Ernst, Melanie Schmaus, Elke Rugel, Jens Göpel, Gotthard Woitzik, Christel Kraus, Maria Hack, Regie:Klothilde Waber, Souffleuse: Klothilde Waber, Helga Ernst, Maske: Helga  Ernst, Andrea Lindner
Bühnenbild: Roland Eberlein



2013 "Amore mio"

mit Jürgen Ernst, Melanie Schmaus, Elke Rugel, Jens Göpel, Gotthard Woitzik, Christel Kraus, Raimund Werner, Regie:Klothilde Waber, Souffleuse: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Maske: Julia Strohmer, Sabine Werner,
Bühnenbild: Roland Eberlein


2012 "Der Teufel spielt die Karten aus"

mit Jürgen Ernst, Melanie Schmaus, Elke Rugel, Jens Göpel, Gotthard Woitzik, Christel Kraus, Raimund Werner, Regie:Klothilde Waber, Souffleuse: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Maske: Julia Strohmer, Sabine Werner,
Bühnenbild: Roland Eberlein


2011 "Mord im Hühnerstall"

mit Melanie Schmaus, Christel Kraus, Josef Hack, Raimund Werner, Elke Rugel, Wolfgang Ritzkowski, Jens Göpel, Josefine Reinwald, Jürgen Ernst, Gotthard Woitzik


2010 "Es ist was los auf dem Hühnerhof"

mit Melanie Schmaus, Christel Kraus, Christian Schubert, Maria Hack, Josef Hack, Elke Rugel, Jürgen Ernst, Raimund Werner, Jens Göpel, Josefine Reinwald, Klothilde Waber und Tosca dem Hündchen


2009 "Viele Grüße aus Mallorca"

mit Raimund Werner, Melanie Schmaus, Josefine Reinwald, Christel Kraus, Wolfgang Ritzkowski,Elke Rugel, Christian Schubert, Maria Hack, Richard Werner, Jens Göpel, Regina Mahlmeister


2008 "Graf Poldi´s letzter Streich"

mit Richard Werner, Melanie Schmaus, Elke Rugel, Wolfgang Ritzkowski, Christian Schubert, Raimund Werner, Christel Kraus, Josef Hack


2007 "Die Silberhochzeit"

mit Josef Hack, Melanie Schmaus, Raimund Werner, Christel Kraus, Christian Schubert, Elke Rugel, Josefine Reinwald, Jens Göpel


2006 "Der ledige Bauplatz"

mit Melanie Schmaus, Richard Werner, Christel Kraus, Raimund Werner, Josefine Reinwald, Elke Rugel, Christian Schubert, Wolfgang Ritzkowski
Regie: Klothilde Waber, Maske: Andrea Lindner, Sabine Werner, Souffleusen: Klothilde Waber, Bühne: Ottmar Gunselmann, Oliver Bayer, Roland Eberlein

Nach oben

2005 "Auf gute Nachbarschaft"

mit Richard Werner, Christel Kraus, Melanie Schmaus, Bernd Pfeuffer, Christian Schubert, Elke Rugel, Wolfgang Ritzkowski, Maria Hack
Regie: Klothilde Waber, Maske: Andrea Lindner, Sabine Werner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Bühne: Ottmar Gunselmann, Oliver Bayer, Roland Eberlein

Nach oben

2004 "Der Tyrann"

mit Josef Hack, Christel Kraus, Melanie Schmaus, Christian Schubert, Elke Rugel, Raimund Werner, Wolfgang Ritzkowski
Regie: Klothilde Waber, Maske: Andrea Lindner, Sabine Werner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Bühne: Ottmar Gunselmann, Oliver Bayer, Roland Eberlein

Nach oben

2003 "Eine schöne Bescherung"

mit Richard Werner, Melanie Schmaus, Christian Schubert, Elke Rugel, Josef Hack, Roman Dittrich, Peter Beierwaltes, Christel Kraus, Raimund Werner
Regie: Klothilde Waber, Maske: Andrea Lindner, Sabine Werner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Bühne: Ottmar Gunselmann, Baptist König, Harry Hungenberger

Als Dankeschön an unsere treuen Theaterbesucher spielten wir anlässlich unseres 25-jährigen Bestehens vom 26. bis 29. Juni 2003 das Stück "Anä spinnt immä", eine Neuauflage von 1988. Die Theategruppe konnte damit ihren Fans aus nah und fern damit eine große Freude bereiten.

Nach oben

2002 "Das rotseidene Höserl" (Neuauflage von 1986)

mit Melanie Schmaus, Bernd Pfeuffer, Josef Hack, Christel Kraus, Christian Schubert, Richard Werner, Peter Beierwaltes, Elke Rugel,  Roman Dittrich, Raimund Werner, Josefine Reinwald
Regie: Klothilde Waber, Maske: Andrea Lindner, Souffleusen: Klothilde Waber, Sabine Werner, Bühne: Ottmar Gunselmann, Baptist König, Harry Hungenberger

Mit Peter Beierwaltes konnte die Theatergruppe erfreulicherweise erneut verstärkt werden.

Nach oben

2001 "Der Schwarze Ochs vom Wallersprung"

mit Josef Hack, Elke Rugel, Melanie Schmaus, Christian Schubert, Richard Werner, Christel Kraus, Hille Strodtbeck, Bernd Pfeuffer, Roman Dittrich, Raimund Werner
Regie: Klothilde Waber, Maske: Genevieve Rauh, Andrea Lindner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Bühne: Ottmar Gunselmann, Baptist König, Harry Hungenberger

Mit Christian Schubert und Raimund Werner stießen zwei frische Kräfte zur Gruppe.

Nach oben

2000 "Bloß kann Schnaps"

mit Josef Hack, Hille Strodtbeck, Richard Werner, Elke Rugel,  Bernd Pfeuffer, Melanie Schmaus, Josefine Reinwald, Roman Dittrich
Regie: Klothilde Waber, Maske Andrea Lindner, Souffleusen:  Klothilde Waber, Christel Kraus, Bühne: Ottmar Gunselmann, Baptist König, Harry Hungenberger, Livemusik: Maintal-Duo

Mit Elke Rugel und Roman Dittrich konnte die Theatergruppe verjüngt und effektiv ergänzt werden.

Nach oben

1999 "Die wilde Hilde"

mit Christel Kraus, Josef Hack, Melanie Schmaus, Agnes Kraus, Bernd Pfeuffer, Jochen Hack, Ottmar Gunselmann
Regie: Klothilde Waber, Maske: Genevieve Rauh, Andrea Lindner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Mit diesem Stück begann die Zeit nach Ossi Henneberg. Klothilde Waber übernahm erstmals die Regie.

Nach oben

1998 "Wenn die Katz aus dem Haus is"

mit Ossi Henneberg, Melanie Schmaus, Ralf Tschiggfrey, Hille Strodtbeck, Christel Kraus, Jens Göpel, Agnes Kraus, Josefine Reinwald, Bernd Pfeuffer
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Andrea Lindner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Für dieses Stück konnte mit Jens Göpel ein weiterer Neuzugang gewonnen werden, der die Gruppe mit seinem "thüringischen Dialekt" bereicherte.

Die Jubiläumsaufführung "Die Hochzeitsnacht" im Festzelt des SVP, eine Neuauflage von 1992, wurde vom Publikum begeistert  aufgenommen und kann deshalb als voller Erfolg gewertet werden.

Nach oben

1997 "Der flotte Jonathan"

mit Ossi Henneberg, Melanie Schmaus, Ralf Tschiggfrey, Agnes Kraus, Hille Strodtbeck
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Andrea Lindner, Souffleusen: Klothilde Waber, Josefine Reinwald ,Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Hille Strodtbeck meisterte eine für sie atypische Rolle als rustikale Blumenbinderin mit schauspielerischem Können. Für die, durch einen Ausfall kurzfristig zu besetzende Männerrolle, sprang Ralf Tschiggfrey in die Bresche.

Nach oben

1996 "Der liebestolle Bauer"

mit Ossi Henneberg, Melanie Schmaus, Christel Kraus, Agnes Kraus, Bernd Pfeuffer
Regie: Ossi Henneberg ,Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Klothilde Waber, Hille Strodtbeck, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Für dieses Stück mussten unbedingt zwei jugendliche Rollen besetzt werden. Einem glücklichen Zufall während einer "Krisensitzun" auf dem Straßenfest 1995 war es zu verdanken, dass mit Agnes Kraus und Bernd Pfeuffer zwei Talente entdeckt wurden, die auf Anhieb  voll einschlugen.

Nach oben

1995 "Tante Jutta aus Kalkutta"

mit Josef Hack, Melanie Schmaus, Josefine Reinwald, Richard Werner, Ossi Henneberg, Hille Strodtbeck, Christel Kraus, Peter Reichert, Ottmar Gunselmann
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Klothilde Waber, Roswitha Bayer, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Für dieses Stück musste Ossi Henneberg Stricken und Klavierspielen lernen, Richard Werner besuchte einen Sprachkurs im "berlinern" und Melanie Schmaus brillierte erstmalig in einer Männerrolle.

Nach oben

1994 "Alles wegen einer Nacht"

mit Josef Hack, Christel Kraus, Hille Strodtbeck, Richard Werner, Melanie Schmaus, Ossi Henneberg
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Bianca Bayer, Klothilde Waber, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Nach oben

1993 "Mit Küchenbenutzung" (Neuauflage von 1978)

mit Ossi Henneberg, Melanie Schmaus, Josefine Reinwald, Peter Reichert, Klothilde Waber, Christel Kraus, Richard Werner, Hille Strodtbeck, Josef Hack
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Bianca Bayer, Klothilde Waber, Livemusik: Bianca Reinwald, Beleuchtung: Werner Bär, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Mit diese Vorstellung erreichte die Theatergruppe mit der Zahl ihrer Auftritte die Kapazitätsgrenze. Obwohl fast ganz auf Werbung verzichtet wurde, waren alle Vorstellungen nahezu ausverkauft. Unsere langjährige Souffleuse Klothilde Waber wagte sich erstmals auf die Bretter, die die Welt bedeuten.


Die Jubiläumsaufführung "Zwa harta Nüß" im Festzelt des SVP, eine Neuauflage von 1987, als Dankeschön an die treuen Theaterbesucher gedacht, wurde ein voller Erfolg.

Nach oben

1992 "Die Hochzeitsnacht"

mit Richard Werner, Christel Kraus, Melanie Schmaus, Ossi Henneberg, Josefine Reinwald, Josef Hack, Peter Reichert
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Bianca Bayer, Hille Strodtbeck, Livemusik: Bianca Reinwald, Bühne: freiwillige Helfer des SVP mit Möbeln der Firma Grünthal , Bamberg

Nach oben

1991 "Die Fischpredigt"

mit Ossi Henneberg, Christel Kraus, Hille Strodtbeck, Melanie Schmaus, Peter Reichert, Richard Werner, Josefine Reinwald, Josef Hack, Ottmar Gunselmann
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Anne Barthelmes, Bianca Bayer, Klothilde Waber, Bühne: freiwillige Helfer des SVP mit freundlicher Unterstützung der Firmen Grünthal, Bamberg und Fliesen-Linz, Trailsdorf

Nach oben

1990 "Alies, wo warst du heute Nacht?"

mit Ossi Henneberg, Christel Kraus, Jochen Hack, Richard Werner, Elke Werner, Peter Reichert, Josefine Reinwald, Josef Hack, Melanie Schmaus, Hille Strodtbeck
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Anne Barthelmes, Bianca Bayer, Bühne: freiwillige Helfer des SVP mit Möbeln der Firma Grünthal, Bamberg

Mit diesem Stück bezog die Gruppe ihr neues Domizil im nagelneuen  Sportlerheim, wo bis zum heutigem Tag die Aufführungen stattfinden.

Nach oben

1989 "Zwei Tage Hochsaison"

mit Christel Kraus, Melanie Schmaus, Josef Hack, Ossi Henneberg,Josefine Reinwald, Jochen Hack, Elke Werner, Richard Werner, Hille Strodtbeck, Peter Reichert
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Anne Barthelmes, Bianca Bayer, Bühne: freiwillige Helfer des SVP mit Möbeln der Firma Neubert, Hirschaid

Mit diesem Stück verabschiedete sich die Gruppe aus dem Göllersaal. Mit Jochen Hack als "jugendlichen Liebhaber" konnte die Theatergruppe erneut verjüngt werden.

Nach oben

1988 "Anä spinnt immä"

mit Melanie Schmaus, Richard Werner, Christel Kraus, Alfons Hollet, Elke Werner, Ossi Henneberg, Josefine Reinwald, Josef Hack, Hille Strodtbeck, Peter Reichert, Michael Strodtbeck, Karl-Heinz Bayer
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Anne Barthelmes, Bianca Bayer, Bühne: freiwillige Helfer des SVP mit Möbeln der Firma Neubert, Hirschaid

Elke Werner konnte für die Besetzung einer jugendlichen Frauen-Rolle gewonnen werden. Mit diesem Stück wagte die Gruppe ein Gastspiel in der Bettelseehalle in Hallstadt. Das Publikum war begeistert und Hallstadt gründete kurz darauf auch eine Laienspielgruppe.

Nach oben

1987 "Zwa harta Nüß"

mit Richard Werner, Christel Kraus, Ossi Henneberg, Melanie Schmaus, Josefine Reinwald, Alfons Hollet, Josef Hack, Peter Reichert,  Hille Strodtbeck
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleusen: Anne Barthelmes, Bianca Bayer, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Mit diesem Schwank trat die Gruppe mit großem Erfolg bei den 5. Fränkischen Theatertagen in Heiligenstadt auf.

Nach oben

1986 "Das rotseidene Höserl"

mit Ottmar Gunselmann, Christel Kraus, Alfons Hollet, Richard Werner, Eddi Neundorfer, Melanie Schmaus, Ossi Henneberg, Hille Strodtbeck, Josef Hack, Peter Reichert, Josefine Reinwald
Regie: Ossi Henneberg, Maske: Genevieve Rauh, Souffleuse:Anne Barthelmes, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Josef Hack, der bereits in verschiedenen Einaktern mitgewirkt hatte, konnte für die Theatergruppe gewonnen werden. Die Zuschaueranzahl wuchs immer mehr, das Publikum kam jetzt bereits aus dem weiteren Umkreis.

Nach oben

1985 "Der beliebte Grobian"

mit Richard Werner, Christel Kraus, Ossi Henneberg, Melanie Schmaus, Hille Strodtbeck, Ottmar Gunselmann, Josefine Reinwald, Alfons Hollet, Peter Reichert
Regie: Ossi Henneberg, Souffleuse: Anne Barthelmes, Bühne: freiwillige Helfer des SVP

Mit Hille Strodtbeck, Ossi Henneberg, Alfons Hollet und Peter Reichert konnten Darsteller gewonnen werden, die bereits in verschiedenen Einaktern mitgewirkt hatten. Ossi Henneberg übernahm ab sofort die Regie. Christel Kraus kam neu zur Gruppe.

Nach oben

1978 "Mit Küchenbenutzung"

mit Ottmar Gunselmann, Melanie Schmaus, Josefine Reinwald, Josef Kraus, Dora Dietlein, Monika Schubert, Richard Werner, Monika Göller, Eddi Neundorfer
Regie: Josef Kraus, Souffleuse: Anne Barthelmes

Im Zweijahresturnus folgten dann die Einakter "Waldi vor Gericht",
"Mein emanzipierter Mann", "Der Verlobungsstürmer"
sowie "Fußballfieber", "Die Verlobungshose" und der Zweiakter
"Die Ersatzbraut" in wechselnden Besetzungen. Damals genügten drei Vorstellungen, da das Publikum fast ausschließlich aus Pettstadt und den umliegenden Ortschaften kam. Danach begann die Serie der Dreiakter, da das Theaterpublikum offensichtlich die abendfüllenden Stücke bevorzugte.

Nach oben


Richard Werner
Mitglied der Theatergruppe

Aktuelles

Die Tennismannschaften sind erfolgreich in die Saison gestartet.

Die...

Wegen Erkrankung von zwei Schauspielern müssen leider...

Der SV Pettstadt möchte eine alte Tradition wiederbeleben

und...